Wilhelm Buntz

20. Mai 2019

arbeitete bis zur Rente im Oktober 2017 im Blindenheim in Freiburg in der sozialen Betreuung. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Seit Jahren predigt er in Gottesdiensten und bei Veranstaltungen.

Mit einem besonderen Herz für junge Menschen lebt er nach dem Motto: "Wir müssen die Hölle plündern und den Himmel bevölkern."

Autor des Buches "Der Bibelraucher - Die knallharte Lebensgeschichte eines Ex-Knackis"

Härtetest, schon als Baby: von der Mutter ausgesetzt, vom Vater ins Heim abgeschoben. Von Heim zu Heim verfrachte, keiner wurde mit ihm fertig. Als Jugendlicher stiehlt er ein Auto und haut ab, dann fährt er einen Mann tot. Jugendarrest, Gerichtssaal, Bewährung – der gewohnte Lebensrhythmus von Wilhelm Buntz. 1983: In einer Zelle greift Buntz zur Bibel. Er liest eine Seite, reißt sie heraus, rollt sich eine Kippe. So qualmt er sich bis zum Neuen Testament. Da packt ihn der Text. Gott sagt: "Ich bin treu wie ein liebender Vater." Ist das möglich? Noch im Knast gibt Buntz diesem Gott eine Chance und merkt schnell: Das Leben mit Gott ist auch knallhart. Knallhart voller Wunder. 148 Straftaten 148 Tattoos. Und trotzdem er bringt sein Leben in Ordnung. Fahrt selbst nach Österreich und entschuldigt sich bei der Familie, deren Leben er zerstört hat. Und, er „ER lebt“ Vergebung. Nicht nur von Gott, sondern auch von der Frau und Familie die zu früh ihren Mann und Vater verloren haben.

(Link zum Video der ERF-Sendung Mensch Gott mit Wilhelm Buntz)