Grußwort der Kernteamleitung

Wenn wir an unseren Alltag denken, dann ist „Obenauf“ oft nicht das erste Wort, das uns dazu einfällt. Vielleicht geht es Ihnen da ganz ähnlich. Ein Kalender voller Termine, Leistungsdruck bei der Arbeit oder Missverständnisse unter Freunden können einen manchmal ganz schön auf den Tiefpunkt bringen.  

Und trotzdem haben wir guten Grund, zu einer Zeltkirche mit dem Thema „Obenauf“ einzuladen. Als Kispelbewohner sind wir schon allein räumlich ziemlich obenauf- nämlich oben auf der Alb. Manch einer nimmt viele Stunden Fahrt auf sich, um hier Urlaub zu machen; wir dürfen diese Idylle unser Zuhause nennen. Welch ein Privileg!

Beim Blick in dieses Programmheft werden Sie merken, dass wir nicht nur klassische Gewinnertypen als Referenten eingeladen haben.  Auch Gauner und Verbrecher erzählen dort ihre Geschichte, die an vielen Stellen alles andere als obenauf war, sondern vielmehr einer Talfahrt glich.                                      

Wir sind davon überzeugt, dass es noch einen anderen Grund gibt, weshalb wir obenauf sein dürfen: Wir glauben, dass der Wert eines jeden Menschen nicht abhängig ist von seiner Leistung, seiner Vergangenheit oder der Meinung anderer. Wir wissen uns als unschätzbar geliebte und wertvolle Kinder Gottes. Ist das nicht Grund genug, um obenauf zu sein?                                                                                                       

Und nun freuen wir uns darauf, mit dem großen Zelt in Würtingen für zwei Wochen einen Ort der Begegnung und Gemeinschaft zu haben. Wir wollen feiern und kulturelle Vielfalt erleben, Gespräche über Gott und die Welt führen, in die Tiefe zu gehen und gemeinsam obenauf sein.

Wir grüßen Sie ganz herzlich und freuen uns darauf, Sie bei der Zeltkirche „Obenauf“ begrüßen zu dürfen!

Michael Wild und Anja Goller (Kernteamleitung)